Zwar ist das Theater O-TonArt nur dreieinhalb Katzensprünge (mittelgroßes Tier) entfernt, aber Du könntest ja vorher noch lecker Kuchen essen in meinem Lieblingscafé Finovo auf dem Alten St.-Matthäus-Kirchplatz (S-Bahnstation Yorckstraße), ebenda die bunten Ruhestätten der Sternenkinder besuchen, den Ehepaaren Grimm ein Hallo und Danke für das Märchensammeln entbieten und denn...

…und irgendein unausgeschlafener Preuße hat irgendwann über den Flur gebrüllt: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Und weil er so ekelhaft früh wach war und außer ihm sonst keiner, konnt niemand widersprechen. Und seitdem sind Arbeit und Vergnügen zweierlei Dinge. Und das ist die Reihenfolge: Erst die Arbeit, und dann ist...

Lieber Mitmensch, ach, das war was, vorvorgestern, ein erleuchteter Tag in der Herbstwärme. Die Sonne temperierte mir die Synapsenspalten aufs Glücksvermittlung, Blut wallte mir ins Gekröse und die Randgebiete, das Gemüt erblühte unter Fliederduft und wie vom besten Nektar frisch bestäubt. Charmant war ich wie zu meinen besten Zeiten (vor einer Woche)....

Lieber Mitmensch, wie Dir sicher sofort aufgefallen sein wird, hat Banksy zwei Exemplare seines Schredderrahmens gefertigt: Eines für sein Bild, das zweite für meine neue Website. Ich kann Dir also nur raten: Komm zu meiner nächsten Aufführung am Do, dem 18.10.18, um 19.30 Uhr, ins Theater O-TonArt, Kulmer Str. 20A, 10783 Berlin. Karten...

Lieber Mitmensch, die meisten der klaschissen Kommunikationsmodelle heißen ja in Wahrheit klassische Kommunikationsmodelle und gehen so: Sender A will Empfänger B die Botschaft C (Zeh) übermitteln und wählt nun ein beidseitig zugängliches Medium (in meiner Jugend und sicher auch heute noch Nummer Eins: Brief, handgeschöpfte Bütte). Komplexere Modelle untersuchen zudem Parameter, die...

Lieber Mitmensch, Gestern Morgen, beim jugendlichen Schlendern durch meinen dritten Frühling (nach den 47 ersten und zweiten) krakeelte mir ein blondgelocktes Engelchen vom Balkönchen des Plattenbaus ein: „Alter Opa, alter Opa“ hinterher. Ich bin trotzdem gegen Mietenwahn und Gentrifizierung und schlenderte also weiter, nunmehr trotzig Saltos und Räder schlagend, die meine...